Stopp der Massaker gegen die Palästinenser! Unterstützung für den Kampf des palästinensischen Volkes!

Wir alarmieren die Kollegen und Organisationen, die sich an den Aktivitäten der Internationalen Verbindung der Arbeitnehmer*innen und Völker (IAV) beteiligen, wegen der dramatischen Ereignisse in Palästina in den letzten Tagen.

Am 30. März, dem „Tag des Bodens“ , haben Zigtausende Palästinenser dem Aufruf eines Bündnisses von Organisationen folgend mit der Losung „Marsch der Rückkehr“ vor den Stacheldrahtzäunen und Mauern demonstriert, hinter denen die Einwohner des Gazastreifens in einem wahren Getto eingesperrt sind, in dem 2 Millionen Menschen auf 360 Quadratkilometern um ihr Leben kämpfen. Es sind hauptsächlich die Enkel derer, die 1948 von ihrem Land vertrieben wurden.

Als diese friedliche Demonstration noch ca. 100 Meter von der Grenze entfernt war, gaben die Soldaten der israelischen Besatzungsarmee scharfe Schüsse auf eine Menge von Männern, Frauen und Kindern ab, töteten 16 Menschen und verwundeten Hunderte weitere. Dieser „Marsch der Rückkehr“ sollte bis zum 15. Mai dauern, dem Tag der Nakba („Katastrophe“). Die Nakba ist ein Gedenktag seit dem 15. Mai 1948, als die zionistischen Milizen 800.000 Palästinenser von ihrem Land vertrieben und ins Exil zwangen, v.a. in Länder der Region. Es sind diese Familien, aus denen sich die über 5 Millionen Flüchtlinge zusammensetzen, nicht gerechnet die Flüchtlinge im Inland.

Die Jahre zwischen dem 15. Mai 1948 und dem heutigen 30. März 2018 sind eine lange Geschichte der Unterdrückung, Repression und Massaker gegen das palästinensische Volk.

Das bedeutet, so lange wurde dem palästinensischen Volk das Recht verwehrt, auf seinem Land zu leben. Doch es wird keinen Frieden in Palästina geben, solange dieses Recht nicht gewährt wird.

Entsprechend der einzigen Resolution, die auf 9. Offenen Weltkonferenz von Algier verabschiedet wurde, rufen wir euch auf, in den im jeden Land geeigneten Formen die von den israelischen Soldaten verübten Massaker und die fortgesetzte brutale Repression zu verurteilen und den legitimen Kampf des palästinensischen Volkes für die Rückeroberung seiner demokratischen nationalen Rechte zu unterstützen.

Die Koordinatoren der IAV-

Louisa Hanoune, Sekretärin der Arbeiterpartei (PT) Algeriens

Dominique Canut, im Namen des nationalen Büros der Unabhängigen Arbeiterpartei (POI) Frankreichs

  1. April 2018

eit.ilc@fr.oleane.com