„Dir und mir droht die Mobilmachung für die Armee – mit welchem Ziel?“

Eine Gruppe russischer Aktivisten hat uns gebeten, den folgenden Aufruf international durch das Internationale Verbindungskomitee (IVK) bekannt zu machen

AUFRUF AUS RUSSLAND

„Dir und mir droht die Mobilmachung für die Armee – mit welchem Ziel?“

»Russland verfügt über eine Million Soldaten in der regulären Armee und zwei Millionen Reservisten. Warum berufen sie nicht diejenigen ein, deren Beruf der Krieg ist, statt uns an die Front zu schicken und uns aus unserer Arbeit und unseren Familie rauszureißen? Unser Leben ist dazu bestimmt, unsere Familien zu ernähren und unsere Kinder aufzuziehen!

Jetzt werden aber die 340.000 Soldaten der Streitkräfte Russlands nicht in den Krieg geschickt, sondern um unsere Frauen und Mütter zu verprügeln, die in der Öffentlichkeit gegen die Mobilmachung von Kanonenfutter protestieren!

Und was haben wir im Übrigen mit diesem Krieg zu tun? Niemand hat unser Land angegriffen!

Ein Krieg wofür? Um die „Faschisten“ zu schlagen? Welche Faschisten sind gemeint, wenn im Kreml ein Putin residiert, der Iwan Iljin (1) bewundert, den Gründer des russischen Faschismus in den 1930er Jahren; ein weißrussischer Emigrant, der für die Hitler-Diktatur arbeitete und Bücher geschrieben hat wie 1927 »Der russische Faschismus«, gewidmet „meinen weißen Brüdern, den Faschisten“, oder »Der Nationalsozialismus, ein neuer Geist«, zur Unterstützung der Machtübernahme der Nazis in Deutschland. Iwan Iljin hat auch einen Verfassungsentwurf für ein christlich-faschistisches Russland unter einem „nationalen Diktator“ verfasst, der „vom Geist der Totalität geleitet“ würde. Putins bevorzugter Philosoph betrachtete Mussolini und Hitler als herausragende Regierungschefs, die Europa durch Zerstörung der Demokratie gerettet haben sollen.

Die Eroberung neuer Gebiete? Das sind zweifellos Hitler‘sche Pläne!

Und wir werden ins Gemetzel geschickt von einem Mann, der die deutschen faschistischen Henker verehrt, die verantwortlich sind für unsere 27 Millionen Tote, – und den es nach noch mehr Toten gelüstet!

Er will uns sterben sehen, um unseren Familien die Väter, Brüder und Söhne zu rauben.

Unseren Herrschenden reicht es nicht, wenn sie unsere Arbeit das ganze Jahr über bei einem Elendslohn ausbeuten und uns zur Maloche am Wochenende zwingen, ohne dass wir mit den Arbeitgebern diskutieren können, die mit Entlassung drohen.

Sie sind nie zufrieden mit dem enormen Reichtum, den sie mit unserem Schweiß, mit Öl und Gas angehäuft haben!

Jetzt hat das System beschlossen, die Grenze unserer Widerstandskraft zu durchbrechen, sie wollen unserem Leben in Frieden und dem unserer Familien ein Ende bereiten!

Am 21. September bei der Ankündigung der Mobilmachung sprach Verteidigungsminister Sergej Schoigu davon, dass ca. 6.000 russische Soldaten gefallen seien. Wir wissen jedoch, dass dies nur die offizielle, bei weitem untertriebene Zahl ist. Und wie viele Verwundete und Amputierte gibt es, wie viele Invaliden, Blinde, Taube, Schwerverwundete, Traumatisierte? Als Invalide in Russland weiß man, welches Schicksal einen erwartet. Als Invalide erhältst Du deinen Arbeitsplatz nicht zurück, Du kannst deine Familie nicht länger ernähren, vielmehr muss diese für dich sorgen und deinen Henkelmann füllen!

Rettet eure Haut!

Das System kümmert sich einen Dreck um die Bürger, und deshalb ist es höchste Zeit, eure Familie zu retten! Wenn ihr einberufen werdet, aber nicht an der Kaserne erscheint, werden sie euch vergessen. In Russland gab es immer den bürokratischen Saustall, sie werden euch nicht verfolgen, sondern nur diejenigen einkassieren, die von selbst in ihre Falle tappen. Ändert euren Wohnort, flieht ins Ausland! Es wird nicht lange dauern, früher oder später ist Putin erledigt… Putin will seine Haut noch für einige Monate retten, und dafür 300.000 Bürger oder sogar eine Million zur Schlachtbank schicken, die Zahlen sind geheim! Leistet ihm keine Hilfe!

Wenn ihr schon an der Front seid, sabotiert die Befehle, wir selbst warten lieber und gehen ins Gefängnis, bis der „Führer“ verreckt, als zu sterben oder Invalide zu werden! Selenskyjs Aufforderung zur Kapitulation ist nicht realistisch, wir werden es nicht bis zur Front schaffen, sondern eine 100 km entfernte Rakete lauert bereits auf uns. Bringt euch und eure Familie in Sicherheit!

Oktober 2022

__________________

(1) Putin hat seine Rede am 30. September tatsächlich mit einem langen Zitat von Ivan Iljin beendet. Die Red. 

erschienen in

Soziale Politik & Demokratie, Nr. 476