Dokumentation des zweiten Treffens des Internationalen Verbindungskomitees

IMG_5323Dokumentation des zweiten Treffens des Internationalen Verbindungskomitees

Inhalt:

Erklärung: Gegen Krieg, Ausbeutung, Unterdrückung: Die Völker wollen leben!

Brief an Louisa Hanoune ins Gefängnis

Beiträge aus: Hongkong, Palästina. Türkei, Sudan, Rumänien, Venezuelas, Vereinigte Staaten, Deutschland, Sahel: Mali, Niger, Burkina Faso, Demokratische Republik Kongo, Argentinien, Österreich, Palästina, Griechenland, Weißrussland, Ukraine, Mexiko.
Weiterlesen

TÜRKEI: Eine schwierige Situation

Ein Gewerkschafter

Frage: Wie sieht die Lage in der Türkei heute aus? Welche Kämpfe führt deine Organisation?

Antwort: Ich bin Sekretär einer Gewerkschaft. Die Situation für den Vorstand meiner Organisation spricht für sich. Die meisten seiner Mitglieder können nicht mehr reisen, weil ihre Pässe eingezogen wurden. Einige wurden entlassen. Einer von ihnen war drei Monate im Gefängnis. Weiterlesen

Wir gehören zur Bewegung für den Frieden, gegen Ausbeutung

Interview mit Feray Aytekin Aydogan, Vorsitzende der Gewerkschaft der Beschäftigten in Bildung und Wissenschaft (Egitim-SENI in der Türkei

Frage: Im gesamten letzten Jahr wurden zigtausende Beamte entlassen, darunter auch Mitglieder von Egitim-SEN. Deine Gewerkschaft war besonders betroffen. Kannst Du unseren Lesern die wirkliche Lage, besonders auch für eure Gewerkschaft, erläutern?

 Feray Aytekin Aydogan: Die Regeln der Verfassung und Gesetze, die von der Regierung Hindernisse betrachtet werden, wurden „suspendiert“. Das wurde begründet mit den Bedingungen des „Ausnahmezustands“ im Lande. Die Gewerkschaften, Berufsverbände, demokratischen Institutionen, Zeitungen, Funk und Fernsehen, die nicht die Regierung unterstützen, waren starkem Druck und Drohungen ausgesetzt. Weiterlesen